Die Bundesliga 2017/2018 in den Startlöchern

Diese Sommerpause war eine ganz besondere, denn gerade auf den Nebenschauplätzen ging es ziemlich zur Sache. Erst die Reibereien rund um die Lizenzen für die Ausstrahlung der Spiele in der kommenden Saison, dann noch die Lizenzen für die kommenden Spiele auf den Konsolen. Jetzt hat sich alles ein wenig beruhigt, denn Sky und Eurosport zeigen gemeinsam alle Spiele der 1. Bundesliga und EA hat sogar die Lizenz für die 3. Bundesliga in FIFA 18 bekommen. Alle sind glücklich, doch natürlich ist auch im Transferfenster schon einiges passiert.

Der neue FC Bayern München

Der FC Bayern München möchte auch diese Saison wieder den Titel holen und außer dem BVB sehe ich aktuell keine Mannschaft, die dem etwas entgegenzusetzen hat. Nach den Abgängen von Lahm und Alonso hat sich München vor allem mit Rodriguez von Real Madrid verstärkt und damit seine „Granate“ geholt. Jedoch gibt es einen Grund für das Desinteresse seitens Real Madrid den Spieler länger in den eigenen Reihen zu haben. Für die Bundesliga ist der Spieler ein Gewinn und wird hoffentlich noch mehr Stars in die deutsche Liga holen, auch wenn es immer wieder schön ist, wenn die Bundesliga eigene Spieler auf den Markt bringt, die dann zu Weltstars werden. Aktuell das beste Beispiel ist hier auf alle Fälle Toni Kroos.

FC Bayern Tickets heiß begehrt

Schon bald startet die neue Saison mit einem hungrigen Team aus München und auch dieses Jahr wird es für Fans schwierig an Tickets zu kommen. Wenn Sie kein Mitglied in ihrem Verein sind, dann wird es ganz schwer. Aber es gibt Plattformen, wie hinter dem Link, die für Sie auf die Suche nach Resttickets und zusätzlichen Kontigenten sind. Das Portal vergleicht dabei verschiedene Preise von unterschiedlichen Anbietern und gerade die Spiele des FC Bayern München sind immer restlos ausverkauft, denn in der Mannschaft spielen die besten Spieler aus verschiedenen Nationen. Hier ist immer Spektakel und daher sind die Tickets oft vergriffen. Zusätzlich ist München noch eine Touristenstadt, so dass auch hier die Tickets gefragt sind. Das Portal zeigt Ihnen ebenfalls die besten Flüge und Hotels auf, so dass Sie ihre Städtetour mit einem Spiel des aktuellen Deutschen Meisters krönen können.

Aubameyang „noch“ beim BVB

Hätte ich eine Wette abgeben können, dann wäre der Verbleib von Aubameyang das KO für meinen Wettschein gewesen. Aktuell wird spekuliert, ob es einen Vorvertrag mit China gibt, der ihm einen Wechsel in der Winterpause ermöglicht. Für den BVB die bessere Alternative, denn bis zum Winter kann die Mannschaft mit seinen Toren viele Punkte in der Liga sammeln, in der Championsleague überwintern und die Runden im DFB-Pokalfinale überstehen. Währenddessen können potentielle Nachfolger sich in das Rampenlicht spielen und eine Mannschaft spielt sich bei Erfolg immer besser ein, als bei Misserfolg.

RB Leipzig und die Doppelbelastung

Leipzig spielt ebenfalls in der Championsleague und will diese Saison bestimmt nicht wieder in der ersten Runde des DFB-Pokals ausscheiden, also wird die Mannschaft auf verschiedenen Hochzeiten tanzen. Mal schauen ob sich das auf die Spielweise in der Bundesliga auswirken wird, denn im normalen Rhythmus des Bundesliga-Alltags konnten in der Vergangenheit schon viele Mannschaften überraschen, aber scheiterten im Jahr darauf an der Doppelbelastung, die für beinahe alle Spieler ein absolutes Neuland sein wird.

Bleibt der HSV wieder drin?

Mal sehen ob der Hamburger SV es diese Saison wieder so spannend macht und viele Menschen sich viele Spieltage auf den ersten Abstieg des Dinos aus der Bundesliga wünschen, bis dann ein Lewis Holtby den Klassenerhalt wie die Meisterschaft feiert. Der Verein ist mental so stark wie keine andere und schafft den Klassenerhalt jedes Jahr in letzter Sekunde. Es muss eine derart starke nervliche Belastung sein.

Wer wird Meister? Wer steigt ab?

Mit dem VfB Stuttgart und Hannover 96 sind dieses Jahr zwei Mannschaften aufgestiegen, die keine Neulinge in der 1. Bundesliga sind. Sie kennen das Geschäft und sind bestens vorbereitet. Beide Mannschaften wollen nicht so schnell zurück in die 2. Bundesliga. Ich glaube für den FC Augsburg, den 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt wird es dieses Jahr ziemlich eng, aber auch der VfL Wolfsburg, Hamburger SV und Werder Bremen sollten den Saisonstart nicht verpennen. Deutscher Meister wird wahrscheinlich wieder der FC Bayern München, doch auch der FC Schalke 04 muss dieses Jahr wieder oben angreifen und die Championsleague anpeilen. Die Mannschaft hat diese Saison keine zusätzlichen Belastungen und kann in der Bundesliga frisch aufspielen. Borussia Dortmund ist aber wohl auch diese Saison wieder der Bayernjäger und RB Leipzig traue ich nur einen Platz in der mittleren Tabellenhälfte zu.

Kommentare sind geschlossen.