Kuranyi & Trochowski – Der FCA rüstet auf

Der FC Augsburg hat eine furiose Saison 2014/15 hinter sich und mit dem 5. Tabellenplatz die direkte Qualifikation für die Euro League erreicht. Dabei sortierte sich der FCA am Saisonende sogar vor den Champions League Teilnehmern aus Dortmund und Schalke ein. Ein Grund für den Verein um Manager Stefan Reuter und Trainer Markus Weinzierl für die kommende Saison 2015/16 den Kader punktuell zu verstärken. Kevin Kuranyi und Piotr Trochowski sind dabei zwei Namen, die aktuell kursieren und die Herzen der Fans höher schlagen lassen.

Der FCA stürmt nach Europa – Und nun?

Mit einer sehr konstanten Saisonleistung schafften es die Augsburger nach Europa. Mit einem der kleinsten Etats der Bundesliga eine durchaus respektable Leistung. Durch das Erreichen des europäischen Wettbewerbs hat der FCA nun jedoch auch die Verantwortung eine schlagkräftige Truppe für die Saison 2015/16 zusammenzustellen. Mit namhaften Neuzugängen haben die Augsburger bereits in der Vergangenheit geglänzt. Mit Halil Altintop, Raul Bobadilla oder Markus Feulner holte der FC Augsburg bereits gestandene Profis, die ihr Können in der Bundesliga unter Beweis gestellt haben. Mit einer Verpflichtung von Kevin Kuranyi, die seit Wochen im Raum steht sowie Testspieler Piotr Trochowski würde jedoch ein neues Level erreicht werden. Die beiden ehemaligen Nationalspieler zurück in der Bundesliga wäre für viele Fans ein Traum und für die beiden Spieler die Chance sich noch einmal auf einer großen Bühne zu präsentieren.

Die Euro League als Chance?

Für viele vermeintlich kleine Mannschaften ist das europäische Geschäft jedoch kein Zuckerschlecken. Beispiele aus der Vergangenheit haben gezeigt, dass die Belastungen durch die Euro League (oder damals den UEFA Cup) für die Vereine, die nicht regelmäßig am internationalen Wettbewerb teilnehmen, oftmals schlecht enden. Der SC Freiburg, VfL Bochum, Eintracht Frankfurt oder Mainz 05 sind einige Beispiele dafür, dass nach dem Erreichen der Euro League eine schwere Saison folgen kann. Dies liegt unter anderem an der Mehrbelastung durch die Spiele, die steigenden Gehälter der Spieler oder die nicht allzu üppig ausfallenden Einnahmen in der Europa League.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.