10 Gründe, warum Oliver Polak in jede Fußball-Sendung gehört

Die Aufregung ist groß, denn in der gestrigen Ausgabe von WM Kwartira kam es zu einem handfesten Skandal, der die Gemüter der deutschen Fußball-Fans zum kochen gebracht hat. Die Fußball-Gemeinde in Deutschland stellt sich seit gestern die Frage, wer dieser Oliver Polak denn sei und warum dieser sich ein Urteil über die Fußball-Fähigkeiten von Lothar Matthäus erlaubt hat.

In der WM-Sendung in der ARD, moderiert von Micky Beisenherz und Jörg Thadeusz, wurde Oliver Polak gefragt, ob er die Kommentare von Ex-Nationalspielern in Bezug auf die WM 2018 in Russland für angemessen halte. Seine Antwort beleidigte den Weltmeister und Weltfußballer Lothar Matthäus übel und dies rief einen großen Aufschrei in der Twitter-Community hervor.

Oliver Polak hat Lothar Matthäus geholfen

Dieser Aufschrei ist mein erster Grund für die Einladung von Oliver Polak, denn auch wenn seine Aussage mit Bedacht polarisieren sollte, hat es Lothar Matthäus eigentlich nicht geschadet, denn wann gab es jemals so viele positive Tweets über Lothar Matthäus, die sich mal nicht auf seine Beziehungen mit jungen Frauen, seine fehlenden Englisch-Kenntnisse oder seine veralteten Ansichten über den Fußball, sondern die Fans erinnern sich seit gestern Abend nach so einer Aussage an die alten Leistungen und Taten für den deutschen Fußball.

2. Liga-Sticheleien gegen Lewis Holtby

Mein zweiter Grund sind die Sticheleien von Oliver Polak, der Lewis Holtby nach jedem Einwand daran erinnerte, dass dieser in der nächsten Saison in der 2. Fußball-Bundesliga spielen wird. Jedoch blieb nicht unerwähnt, dass Leistungsträger Lewis Holtby dem HSV auch in der 2. Liga die Treue hält und den Wiederaufbau der Mannschaft fördern möchte.

Juwelen im Morast der Langeweile

Da viele User offensichtlich nichts mit der Person „Oliver Polak“ anfangen können, kann ich jedem nur seinen Podcast „Juwelen im Morast der Langeweile“ auf Audible empfehlen, den er gemeinsam mit Micky Beisenherz aufnimmt. Dort sprechen die beiden in der letzten Folge über den bevorstehenden Auftritt und irgendwie kündigt Oliver Polak bereits dort einen Skandal an, so dass er mit seinen Aussagen sein Wort gehalten hat, wenn auch weitaus krasser als erwartet. Nehmen wir dies also mal als Grund 3, denn natürlich werden heute viele nach Oliver Polak im Internet suchen, um seinen Auftritt in den nötigen Kontext einordnen zu können.

Die Gründe 4-10

Die weiteren Gründe basieren auf eine Lüge, denn irgendwie muss ich mit diesem Artikel doch Klicks und Aufmerksamkeit erzeugen, auch wenn dieser Artikel circa 12 Stunden zu spät kommt. Es gibt also keine 10 Gründe für einen Auftritt von Oliver Polak in einer Fußball-Sendung, aber für Fans war es ein unterhaltsamer Auftritt und wir freuen uns gemeinsam auf die kommende Folge „Juwelen im Morast der Langeweile“.

Feedback an Oliver Polak

Um die nächste Folge „Juwelen im Morast der Langeweile“ für uns Fans noch lustiger zu gestalten, können die erbosten Fußball-Fans ihre Meinung direkt an Oliver Polak und Micky Beisenherz senden, denn seit einigen Wochen haben die beiden für den Podcast die E-Mail-Adresse juwelen@audible.de angelegt und freuen sich bestimmt auf Rückmeldungen.

Kommentare sind geschlossen.